icon

Wissen

Wertentwicklung von Edelsteinen: Ein glänzendes Investment

Naturfarbene, unbehandelte Edelsteine sind aufgrund ihrer Wertsteigerung bzw. Wertbeständigkeit eine attraktive Anlage-Option. Aber wie viel ist ein vor 10 Jahren erworbener Edelsteine heute tatsächlich wert? Wir werfen einen prüfenden Blick auf die Wertentwicklung von Rubin, Saphir und Smaragd.

Unbehandelte Farbedelsteine als langfristiges Investment

Seit 1995 haben sich die Marktpreise für naturfarbene, unbehandelte Farbedelsteine zumindest verdreifacht. Rubin kann sogar eine Steigerung von unglaublichen 1200 % vorweisen.

Im Vergleich zu anderen Anlageformen liegt der Reiz einer Investition in Edelsteine in ihrer stabilen Wertentwicklung. Sie zeigen kaum Volatilität und haben sich in Zeiten wirtschaftlicher Unsicherheit stets als sicheres Investment bewährt. Anders als zum Beispiel bei Gold ist die Schwankungsbreite in der Wertentwicklung viel geringer. Obwohl jede Investitionsform mit einem gewissen Risiko einhergeht, sind bei Edelsteinen weder rapide Wertsteigerungen noch signifikante Wertverluste zu erwarten.

Ein Investment in Edelsteine hat also keinerlei spekulativen Charakter. Die Juwelen eignen sich hervorragend zur Werterhaltung, außerdem sind sie aufgrund ihrer kompakten Größe sehr mobil, leicht zu lagern und bestechen durch ihre Wertdichte.

Natürlich werfen Edelsteininvestments keine laufenden Erträge ab, wie etwa Investments in Aktien, Anleihen oder Immobilien. Es braucht Zeit, um mit den Edelsteinschätzen Gewinne zu erzielen – dafür kommen diese umso sicherer. Für die kostbaren Sachwerte ist ein Anlagehorizont von mindestens 10 Jahren empfehlenswert, damit Investoren von der kontinuierlichen Wertsteigerung profitieren.

Neben dem Aspekt Zeit ist auch die Wahl der Edelsteine maßgeblich: Zur Wertsteigerung eignen sich nur naturfarbene, unbehandelte Farbedelsteine von höchster Qualität. Zertifikate von international anerkannten, unabhängigen Laboren belegen, ob ein Stein behandelt wurde, und bestimmen anhand der 4 Cs seine Qualität. Insbesondere die großen Drei – Rubin, Saphir und Smaragd – sind als Anlageobjekt geeignet.

Fallstudie: Wie sich 4.500€ in 12 Jahren vervielfachten!

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Wertzuwachs von Rubin, Saphir und Smaragd in den letzten 10 Jahren

Wir haben für Sie die Preisentwicklung von Rubin, Saphir und Smaragd von 2013 bis 2023 unter die Lupe genommen und zeigen anhand von drei Edelsteinen in unterschiedlichen Größen die beispielhafte Wertentwicklung über 10 Jahre:

Wertsteigerung Rubin

Nehmen wir an, Sie haben vor 10 Jahren einen unbehandelten Rubin aus Mosambik mit einem Gewicht von 3,577 ct., einer sehr guten Farbqualität (III) und nur ganz kleinen Einschlüssen (C) gekauft. Vor 10 Jahren hätten Sie den Rubin um 12.307 € brutto kaufen können.

Von 2013 bis 2023 ist der Wert von Rubinen aus Mosambik um 550 % gestiegen (gerechnet auf den Nettopreis). Demnach könnten Sie den Edelstein heute für rund 66.666 € verkaufen (als privater Investor verkaufen Sie zum Nettopreis, ohne Mehrwertsteuer abführen zu müssen) und hätten einen Gewinn von 54.359 € gemacht – und das trotz der 20 % Mehrwertsteuer, die Sie 2013 gezahlt haben. Als zusätzlicher Bonus fällt in Österreich und Deutschland keine Einkommenssteuer auf den Gewinn an, wenn der Edelstein länger als ein Jahr in Ihrem Besitz war. Das entspricht einer Jahresrendite von 18,41 % (unter Berücksichtigung des Zinseszinseffektes).

Wertsteigerung Saphir

Als nächstes ziehen wir einen unbehandelten Blausaphir mit 6,142 ct. im Ovalschliff heran. Die Farbqualität des Juwels wird als “Gut” (IV) eingestuft und er weist nur sehr kleine Einschlüsse (C) auf. Der Preis des Edelsteins hätte vor 10 Jahren etwa 13.571 € (brutto) betragen, netto wären das 11.309 €.

Seit 2013 ist der Wert von Saphiren um rund 250 % gestiegen. Das heißt, Sie könnten den Edelstein heute um 39.583 € verkaufen. Sie hätten damit ungefähr 26.000 € Gewinn gemacht. Das entspricht einer Jahresrendite von 11,24 % (inklusive Zinseszinseffekt).

5.54 Carat Emerald

Wertsteigerung Smaragd

Als dritten Stein sehen wir uns einen Smaragd aus Sambia an. Der Edelstein wiegt 1,477 ct., hat eine sehr gute Farbqualität (III), kleine Einschlüsse (D), wurde im Achteck-Schliff geschliffen und ist bezüglich Behandlungen (in diesem Fall Ölung, sonst keine Behandlung) mit „Minor“ zertifiziert. 2013 hätten Sie den Stein um 3.875 € (brutto) kaufen können, netto wären das 3.229 €.

In den letzten 10 Jahren ist der Wert von Smaragden um 60 % gestiegen. Heute könnten Sie den Edelstein also um 5.167 € netto verkaufen und würden einen Gewinn von 1.292 € machen. Das entspricht einer Jahresrendite von 2,92 % (unter Berücksichtigung des Zinseszinseffektes), womit Sie immer noch die jährliche Inflationsrate sowie die Zinsen, die Sie in den letzten 10 Jahren aus einer Festgeldveranlagung oder Staatsanleihen erzielt hätten, übertreffen würden. Und das bei sehr geringer Volatilität und überschaubarem Risiko.

Fazit: Edelsteine als krisensichere & lohnende Wertanlage

Wie unsere beispielhafte Berechnung zeigt, überzeugen Edelsteine mit einer erheblichen Wertsteigerung über die Jahre – die Entwicklung ist deutlich besser als beispielsweise bei Gold. So sichert eine Investition in diese Form von Sachwerten nicht nur Ihr Vermögen, sondern es findet auch eine Vermögensvermehrung statt. In Zeiten, wo Zinsprodukte keine Rendite abwerfen, sind Edelsteine eine ausgezeichnete Ergänzung für ein bereits bestehendes Investmentportfolio. Sie kompensieren die negativen Auswirkungen der Inflation und zeigen eine stabile, positive Wertentwicklung.

Ein Investment in Farbedelsteine schützt und vermehrt Ihr Vermögen.

Ein Edelstein mit 8% Wertsteigerung per Anno! (Investment Tipp)

Zurück zur Übersicht
Dr. Thomas Schröck
Der Autor:

Dr. Thomas Schröck

ist Gründer und geschäftsführender Gesellschafter von
THE NATURAL GEM. Der promovierte Ökonom ist u.a. in den USA, der Schweiz, Deutschland und Indien ausgebildeter Gemmologe und gilt mit 30 Jahren Erfahrung im internationalen Edelsteinhandel als führender Experte für naturfarbene, unbehandelte Edelsteine und Edelsteininvestments.

Im Gewinn Verlag erschien dazu auch sein Buch „Edelsteine als Investment“.

 

close

 Ich habe die Datenschutzbestimmungen gelesen und erkenne diese ausdrücklich an.