Bastnäsit

Bastnäsit ist die Bezeichnung für eine Gruppe von Mineralien, die zu den Carbonaten und Nitraten gehören. Sie enthalten Metalle, die als seltene Erden bezeichnet werden, z.B. Cer, Lanthan, Neodym und Yttrium. In den natürlichen Vorkommen sind aufgrund von Mischkristallbildung immer zwei oder mehr seltene Erden enthalten. Bastnäsite werden hauptsächlich zur Gewinnung seltener Erden genutzt, nur besonders klare und schöne Exemplare werden zu Schmucksteinen verarbeitet. Der Name stammt von einer Erzgrube bei Bastnäs in Schweden, wo 1838 erstmals ein Bastnäsit gefunden und von einem Mineralogen nach der Herkunft benannt wurde.

Bastnäsite kommen in wachs- bis honiggelber, ziegelroter bis karminroter und rötlichbrauner bis dunkelbrauner Farbe vor. Sie weisen eine Mohshärte von 4 bis 4,5 auf. Sie bilden sich vorwiegend magmatisch in Karbonatiten und Pegmatiten. Bekannt sind über 400 Fundorte, die wichtigsten sind der Mountain Pass in Kalifornien, Bayan Obo in China sowie Fundstellen in Madagaskar. Besonders schöne und klare Bastnäsite werden in Frankreich sowie in Pakistan gefunden. Die am pakistanischen Berg Zagi gefundenen Kristalle sind für ihre kräftige rotbraune Färbung und ihre besonders ebenmäßige Ausbildung bekannt.

Ihre Edelstein-Suche

Stein

Schliff

Farbe

Behandlung

Herkunft

Farbqualität

Reinheit

Preis

Preis: 500,00 - 3.000,00
0,00 3.000,00

Carat

Carat: 2 ct. - 9 ct.
1 ct. 9 ct.
Sortierung:

Ihre Auswahl

Die hier von The Natural Gem präsentierten Fotos zeigen jeden Edelstein so wie er ist. Die Fotos werden nicht nachbearbeitet, farbverändert und die Edelsteine nicht in ihrer Reinheit optisch optimiert.

close

 Ich habe die Datenschutzbestimmungen gelesen und erkenne diese ausdrücklich an.