Knowledge

Edelsteine als Wert- & Geldanlage

Was ist wertvoll? Etwas das selten, schön und begehrt ist.

Alle drei Begriffe treffen auf Edelsteine zu. Aber eignen sie sich deshalb auch als Geldanlage?

Die Antwort ist: Ja.

Als Investment eignen sich jedoch nur bestimmte Steine.

Edelsteine als alternatives Investment

Würde jemand all sein Geld beispielsweise in nur einen Aktientitel investieren, so hätte er sowohl ein hohes Gewinn- als auch Verlustrisiko. Steigt der Aktienkurs, verdient der Anleger gutes Geld, fällt der Kurs der Aktie, geht damit auch viel von seinem Geld verloren.

Um ein „Einzelrisiko“ zu vermeiden, diversifizieren Anleger. Das heißt sie verteilen ihre Mittel auf verschiedene Anlagemöglichkeiten oder Anlageklassen.

Verschiedene Anlagemöglichkeiten werden in den sogenannten „Anlageklassen“ zusammengefasst. Edelsteine finden sich zusammen mit Produkten wie Edelmetallen, Oldtimern, Uhren oder Wein in der Klasse der „Alternativen Investments“.

Wenn sich jemand für ein Investment in Edelsteine interessiert, ist davon aus- zugehen, dass er schon andere Investmenttypen, wie Aktien, Anleihen, Edelmetalle oder Immobilien besitzt.

Für wen eignen sich Edelsteine als Wertanlage?

In erster Linie sind dies Menschen, die

  • schon andere Anlageformen besitzen
  • höchstmöglichen Wert auf kleinstem Raum speichern möchten
  • diversifizieren wollen
  • an langfristigem Kapitalaufbau interessiert sind
  • etwas besitzen wollen, das seit Jahrtausenden ohne Unterbrechung weltweit geschätzt wird
  • etwas besitzen wollen, das leicht transportabel ist und ganz einfach weiter gegeben werden kann, beispielsweise von Generation zu Generation
  • die ein (komplementäres) Investmentprodukt suchen, das keine Aufmerksamkeit braucht: keine speziellen klimatischen Bedingungen wie bei Bildern, keinen Instandhaltungsaufwand wie bei Oldtimern, keine spezielle Lagerung wie bei Weinen und keinen Service wie bei Uhren.
  • ihr Investment gerne auch als Schmuck tragen möchten.

Auch wenn es immer wieder schnelle Gewinnmöglichkeiten bei einzelnen Edelsteinen gibt, sind diese Naturprodukte als langfristiges Investment mit einem Anlagehorizont von zumindest 5 bis 10 Jahren zu sehen.

Welche Edelsteine eignen sich als Investment?

Die Antwort ist einfach und aus der Historie abzuleiten: welche Steine kennen fast alle Menschen, welche Steine wurden über die Jahrhunderte gesucht und begehrt?

Es sind dies Rubin, Saphir, Smaragd und Diamant.

Naturfarbene, unbehandelte Rubine, Saphire und Smaragde von sehr guter bis ausgezeichneter Qualität ab 1 ct. Gewicht aufwärts, sowie Diamanten (der Brillant ist eine Schliffform) ab einem halben Karat Gewicht eigenen sich als Investmentsteine. Die Qualität, Naturfarbe und Unbehandeltheit ist dabei durch ein unabhängiges Zertifikat nachzuweisen. Eine Bestätigung eines lokalen, wenn auch großen Juweliers, zählt nicht als Zertifikat. Ein entsprechendes Zertifikat ermöglicht dem Besitzer auch einen einfachen Verkauf.

Der Wert eines Edelsteins setzt sich aus drei Eigenschaften zusammen:

  • dem intrinsischen Wert – dem Markt- oder Handelswert
  • dem ästhetischen Wert und
  • möglicherweise einem historischen Wert: wurde ein Stein von Napoleon oder Marie Antoinette getragen, und wenn das, zum Beispiel durch Gemälde nachweisbar ist, erhöht das den Wert eines Edelsteins deutlich.

Wertentwicklung

Seit 1995 haben sich die Marktpreise für naturfarbene, unbehandelte Farbedelsteine zumindest vervierfacht.

Für einen Rubin aus Burma liegt der Wertzuwachs seit dem Jahr 1995 bei Faktor 8, bei einem Saphir aus Burma bei Faktor 6. Rubin & Saphir weisen eine deutlich bessere Entwicklung als bspw. Gold oder der Dow Jones auf.

Worauf ist bei einem Investment in Edelsteine zu achten?

Die Anlagedauer

Edelsteine sind Wertspeicher, die über die Zeit beständig im Wert steigen und so als langfristige Beimischung zu anderen Investments geeignet sind. Der Anlagehorizont liegt bei min. 5 Jahren.

Die Art der Edelsteine

Rubin, Saphir und Smaragd sind die “Bluechips” unter den Edelsteinen. Sie sind historisch belegt seit mehr als 5.000 Jahren als Sachwert geschätzt und international gehandelt.

Neben “den großen 3” ist ein Investment in Turmalin und Tansanit, Spinell oder Alexandrit sowie in Farbdiamanten sinnvoll.

Ist eine Anlagedauer von 20 oder mehr Jahren angedacht, eignen sich auch weiße Diamanten höchster Qualtität.

Die Qualität der Edelsteine

Zu Investmentzwecken ist die Empfehlung, möglichst hochwertige Edelsteine anzukaufen. Bevorzugen Sie innerhalb Ihre Budgets kleinere, dafür umso reinere und funkelnde Edelsteine.

Die Echtheitsbestimmung

Kunden erhalten von uns zu jedem Edelstein ab einem Wert von EUR 500,00 stets zumindest ein Zertifikat und Wertgutachten eines unabhängigen gemmologischen Labors und gerichtlich beeideten Sachverständigen mitgeliefert. Bei entsprechend hochwertigen Edelsteinen wird zusätzlich ein Zertifikat eines renommierten Schweizer Edelsteinlabors (bspw. SSEF oder GRS) mitgeliefert.

Die Schönheit

Die gekauften Edelsteine sollen und müssen Ihnen gefallen. Warum? Weil “schöne” bzw. attraktiv “funkelnde” Edelsteine auch wieder leicht verkaufbar sind, da auch der Käufer, sei er ein Händler oder ein Privater, Schönes lieber kauft als z.B. stumpf wirkende Steine.

Die Frage der Lagerung

Die meisten unserer Kunden möchten die Edelsteine selbst lagern. Wir bieten aber auch eine versicherte Lagerung durch uns in Wien  bzw. ab einem Betrag von 100.000 Euro Einkaufswert die Lagerung in einem Liechtensteiner Zollfreilager an.

Worauf ist zu achten?

Anlagedauer
Art der Steine
Echtheit
Schönheit
Lagerung

Dr Thomas Schröck

Kann ich diese Edelsteine auch als Schmuck tragen?

Die Antwort ist ein klares “JA”!

Edelsteine werden durch die Verarbeitung in Schmuck nicht im Wert beeinträchtigt. Edelsteine sind ein wunderbares, tragbares Investment. Unsere Goldschmiede fertigen nach Ihren Wünschen und Vorgaben hochwertige Unikate an, egal ob Ring, Kette, Ohrringe oder Manschettenknöpfe. Sollten Sie sich Sorgen hinsichtlich Verlust, Diebstahl oder Raub machen, stellen wir gerne den Kontakt zu unserem Versicherer her, der Ihnen ein individuelles Angebot unterbreitet.

Ca. 15 % der von uns verkauften Edelsteine werden zu Schmuck verarbeitet, der Rest lagert ungefasst in Tresoren.

Zurück zur Übersicht
Dr. Thomas Schröck
Der Autor:

Dr. Thomas Schröck

ist Gründer und geschäftsführender Gesellschafter von
THE NATURAL GEM. Der promovierte Ökonom ist u.a. in den USA, der Schweiz, Deutschland und Indien ausgebildeter Gemmologe und gilt mit 30 Jahren Erfahrung im internationalen Edelsteinhandel als führender Experte für naturfarbene, unbehandelte Edelsteine und Edelsteininvestments.

Im Gewinn Verlag erschien dazu auch sein Buch „Edelsteine als Investment“.

 

close

 Ich habe die Datenschutzbestimmungen gelesen und erkenne diese ausdrücklich an.